FAQ

NOCH OFFENE FRAGEN?
Kein Problem! Anhand unseres ausführlichen Fragen- und Antwortkatalogs versuchen wir eure Unklarheiten zu SolMate so gut wie möglich zu erklären. Lass dich von den zahlreichen Features und Einzigartigkeiten inspirieren. SolMate sieht ja nicht nur gut aus, sondern glänzt auch mit seiner intelligente Messtechnologie, der selbst Installation und der Möglichkeit, dein Eigenheim autark zu versorgen! Gerne erklären wir dir auch nochmal, wie SolMate dein Ferienhaus, deine Almhütte oder deinen Haushalt bei Stromausfall autark, also unabhängig vom Stromnetz, problemlos versorgen kann. Mit deinem Notstromaggregat von EET bist du somit auch im Ernstfall bestens gewappnet. Kennst du schon die MySolMate-App? Auch darüber geben wir dir hiermit gerne nochmals genauere Informationen. Wir von EET wünschen dir viel Spaß beim Durchstöbern!

Falls du weiterführende Fragen hast, nimm am Besten direkt mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns, von dir zu hören!

Mini Solaranlage SolMate, versorge dein Eigenheim autark mit Sonnenstrom

  • Es gibt zahlreiche Mini PV-Anlagen am Markt, was macht SolMate so besonders?

    SolMate ist die einzige Photovoltaikanlage mit Stromspeicher, die in der Steckdose innerhalb weniger Minuten installiert werden kann. Die intelligente Messtechnologie erkennt durch die Steckdose, wie viel Strom im Haushalt gerade gebraucht wird. Zusätzlich kann SolMate autark, also unabhängig vom Stromnetz, betrieben werden und versorgt bei Stromausfall deine wichtigsten Elektrogeräte mit Sonnenstrom. Es gibt derzeit kein vergleichbares System am Markt, dass es schafft all diese Eigenschaften zu vereinen.

  • Ist es überhaupt erlaubt, durch die Steckdose Strom ins Hausnetz einzuspeisen?

    Ja! SolMate hat eine Einspeisleistung von 500 Watt. In Österreich ist es erlaubt, bis zu 650 Watt durch die Steckdose einzuspeisen, in Deutschland sogar 800 Watt!

  • Muss ich meine Mini-PV Anlage beim Netzbetreiber melden?

    Die Anmeldung kann bei den einzelnen Stromnetzbetreibern unterschiedlich sein. Grundsätzlich sind unsere Systeme nicht genehmigungspflichtig und ein einfaches Anmeldeformular muss von jedem Netzbetreiber akzeptiert werden.

  • Kann ich SolMate zur Notstromversorgung nutzen?

    SolMate verfügt über eine eingebaute Steckdose, die zur Notstromversorgung genutzt werden kann. Fällt in deinem Haus der Strom aus, kannst du die wichtigsten Verbraucher damit weiterversorgen.

  • Brauch ich einen Installateur oder Elektriker für die Installation?

    Nein! SolMate ist der einzige Speicher am Markt, der durch die Steckdose den Stromverbrauch messen kann und zusätzlich noch die Möglichkeit zur autarken Stromversorgung bietet! Und das alles ohne Installateur oder Elektriker. SolMate kann von jedem Solarpionier innerhalb von 30-50 Minuten selbst installiert werden. Einfach Einstecken und Strom produzieren!

  • Kann ich SolMate auch unabhängig vom öffentlichen Stromnetz nutzen?

    Ja! Über die eingebaute Steckdose kann problemlos auch ein autarkes Stromnetz aufgebaut werden. Somit kannst du SolMate auch problemlos auf deine Hütte, in dein Ferienhaus oder zum Camping mitnehmen und ein autarkes Inselnetz aufbauen.

  • Wie funktioniert die MySolMate App und wie viel kostet sie?

    Mit der MySolMate App kannst du jederzeit überprüfen, wie viel Sonnenstrom gerade produziert und gespeichert wird. Weiteres kannst du auch einstellen, wie viel dein SolMate immer für Notfälle gespeichert haben soll. Die MySolMate App stellen wir dir natürlich gratis zur Verfügung. Bei den LightMates können die wichtigsten Infos an den LEDs abgelesen werden.

  • In meiner Wohnung ist der Strom ausgefallen, speist SolMate trotzdem noch Strom ein?

    Nein! Aus Sicherheitsgründen trennt SolMate sich dann vollautomatisch vom Netz. SolMate verfügt aber über eine eingebaute Steckdose, die zur autarken Notstromversorgung genutzt werden kann. Fällt in deinem Haus also der Strom aus, kannst du die wichtigsten Verbraucher damit weiter versorgen.

  • Wie lange kann denn der Strom gespeichert werden?

    Die Speichereinheit hat eine Kapazität von 1 KWh und die Energie bleibt im Speicher bis du sie nutzt, Speicherverluste sind minimal. Also, falls du tatsächlich keinen Strom verbrauchen würdest, würde der Akku viele Wochen bis Monate voll geladen bleiben. Grundsätzlich ist der Speicher als Puffer gedacht, also am Tag bei Sonnenschein wird er gefüllt und Überschüsse kannst du in der Nacht verbrauchen.

  • Kann ich mehrere SolMates gemeinsam installieren?

    Rein rechtlich darf man pro Phase in Österreich 650 Watt einspeisen. SolMate speist mit 500 Watt pro Phase ein. Somit wäre es möglich, dass du pro Phase einen SolMate hängst. Dazu muss man jedoch wissen, welche Steckdose an welcher Phase hängt.

  • Kann der Speicher draußen ohne Überdachung bei Wind, Regen, Schnee, Eis, Gewitter etc. stehen?

    SolMate ist grundsätzlich für den Außenbetrieb konzipiert und hält auch starken Witterungsverhältnissen stand. Damit er aber länger schön bleibt, empfehlen wir ein kleines Vordach oder Überdachung.

     

  • Erfüllen SolMate und LightMate die ÖNORMen OVE E 8001 und OVE E 8101?

    OVE E 8001

    Für uns als Inverkehrbringer der Systeme SolMate und LightMate ist die verbindliche ÖNORM 8001 relevant, nach der wir unsere Systeme selbstverständlich zertifizieren.

    OVE E 8101

    Die neue ÖNORM 8101 ist nicht verbindlich und nicht relevant für SolMate und LightMate. Siehe dazu: https://www.ove.at/…/produktprog…/fachbuecher/ove-e-8101

  • Wie viele Paneele kann ich zusammenschließen und mit einer Speichereinheit betreiben?

    Beim SolMate sind je nach Variante 5 flexible oder 2 Standard-Paneele inkludiert. Ein bis zwei zusätzliche Paneele sind möglich und sinnvoll und bringen zusätzliche Leistung. Viel mehr sind nicht empfehlenswert. Auch wenn doppelt so viele Paneele theoretisch 1100 Watt liefern könnten, werden nie mehr als 500 Watt eingespeist.

  • Wie lang sind die Kabel und gibt es eine Möglichkeit zur Verlängerung?

    Standardmäßig sind die Kabel von den Paneelen zum Speicher 5 m und vom Speicher zur Steckdose 2 m lang. Ist dir das zu kurz, dann kannst du gerne ein ganz gewöhnliches Verlängerungskabel aus dem Baumarkt verwenden. Allerdings empfehlen wir, dass der Abstand von den Paneelen zum Speicher nicht länger als 10 m sein sollte, um einen Leistungsverlust zu vermeiden!

  • Ich wohne in einer Wohnanlage. Ist es erlaubt Paneele am Balkon aufzuhängen und somit das Erscheinungsbild der Anlage zu verändern?

    Die Paneele werden rechtlich wie Sichtschutz betrachtet. Ist es in deiner Wohnanlage also erlaubt einen Sichtschutz aufzuhängen, dann darfst du auch unsere Paneele aufhängen. Aufgrund der Montage durch Klettbänder, werden die Paneele nicht als fixe Montage gesehen und somit gibt es wohnrechtlich keine Probleme.

  • Ist SolMate auch in Deutschland zugelassen?

    Auch in Deutschland sind unsere Systeme für die Steckdose zugelassen. Rechtlich gesehen darf man in Deutschland 600 Watt durch die Steckdose einspeisen. Weitere Informationen findest du in unserem Blog dazu:

    SolMate in Deutschland – Rechtliche Lage für das Balkonkraftwerk in Deutschland

  • Versorgt SolMate nur die Geräte auf einer Stromphase?

    Physikalisch gesehen speist SolMate nur auf einer Phase ein. Allerdings erfolgt die Bilanzierung über alle drei Phasen. Normalerweise sind die Verbraucher auf die drei Phasen aufgeteilt. Falls man einen größeren, konstanten Verbraucher auf einer anderen Phase hat, kann man über die MySolMate-App einen konstanten Grundverbrauch einstellen, welcher immer eingespeist werden soll. Somit umgeht man dieses Phasenproblem!

  • Kann ich SolMate mit meinen eigenen Photovoltaikpaneelen kombinieren?

    Ja, das ist natürlich möglich! Im Onlineshop findest du unseren SolMate naked. Hier werden alle notwendigen Kabel und Adapter mitgeliefert, um vorhandene Standardpaneele anzuschließen. Die Paneele dürfen jedoch nicht mehr wie 42 Volt aufweisen und müssen parallel verschalten sein.

  • Welche Montagemöglichkeiten gibt es für die Photovoltaikpaneele?

    Die Standardpaneele, die du beim SolMate G und LightMate G findest, werden mit Metallbügel zum Aufstellen geliefert. Im Online-shop findest du aber auch Schienen, die für die Wandmontage an der Hauswand geeignet sind. Mit dem richtigen Montagematerial kannst du die Paneele auch gerne am Hausdach montieren.

    Die flexiblen Paneele, die du beim SolMate B und LightMate B findest, werden mit Klettbänder am Balkongeländer montiert.

  • Leidet die Lebensdauer der Akkus daran, dass das Gerät im Sommer wie im Winter draußen steht?

    Anders als die von Smartphones bekannten Lithium-Cobaltdioxid-Akkumulatoren, haben die von uns verwendeten Lithium-Eisenphosphat-Akkumulatoren den Vorteil, extrem langlebig und temperaturunempfindlich zu sein. Eine lange Lebensdauer ist somit auch im Außeneinsatz gewährleistet.

  • An wen kann ich mich melden, wenn etwas kaputt ist?

    Wir gehen davon aus, dass der SolMate einwandfrei funktioniert, sollte dennoch ein Schaden auftreten, werden wir uns natürlich um die Reparatur kümmern oder das Gerät eintauschen.

  • Wann rechnet/amortisiert sich die Anlage?

    Das ist natürlich vom Verbrauch abhängig! Mit SolMate sparst du dir ungefähr 25 % der Energiekosten eines durchschnittlichen österreichischen Haushaltes oder anders gesagt, etwa 600 kWh pro Jahr. Außerdem liefert SolMate eine integrierte Notstromversorgung mit, daher amortisiert sich das Gerät beim ersten längeren Stromausfall. Zusätzlich kannst du das System auch autark zum Camping oder für die Ferienhütte nutzen.

  • Wie lange ist meine Garantie?

    Je nach Modultyp haben wir Leistungsgarantien von bis zu 25 Jahren. Auf den SolMate gibt es eine 10 Jahre lange Produktgarantie. Aber auch wenn die Komponenten das Ende ihrer Lebenszeit erreicht haben sind diese noch lange nicht kaputt. Ende der Lebenszeit bedeutet, dass die Paneele noch 80 % ihrer urspr. Leistung und der Akku noch immer 80 % der urspr. Kapazität hat.

  • Sind Förderungen möglich?

    Förderungen für Mini-PV Anlagen sind individuell und werden von einigen Gemeinden vergeben. Am besten du erkundigst dich bei deiner Gemeinde vor Ort, vielleicht gibt es ja bereits etwas Passendes!

  • Ich habe gehört, Lithium-Ionen Akkus belasten schon während ihrer Herstellung die Umwelt?

    Während des Abbaus der Rohstoffe und der Herstellung der Akkus wird natürlich grundsätzlich Energie benötigt. Die Energie, die während des Produktionsprozesses benötigt wird, stellt aber nur einen Bruchteil dessen dar, was im Speicher später umgesetzt wird. Der positive Effekt, erneuerbare Energien zu nutzen und diese im Akku zu speichern, überwiegt also deutlich.

  • Welche Wartungskosten fallen an?

    Während des Betriebes fallen keine weiteren Kosten an. Das Gerät ist somit wartungsfrei.

Ich hoffe, wir konnten deine wichtigsten Fragen zu SolMate vorläufig klären. Falls weitere Fragen auftauchen sollten, kannst du dich jederzeit bei uns melden. Wir stehen dir gerne jederzeit zur Verfügung und freuen uns, von dir zu hören.

Falls dir das immer noch nicht genug war, findest du hier noch weitere Informationen zu uns und unseren Produkten.
Viel Spaß beim Durchstöbern!

https://www.youtube.com/channel/UCB64QMynaHim78__n9IvlGA/featured

Bleib in Kontakt mit SOLMATE !
Um über unsere Produkte am Laufenden zu bleiben, abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

Mit der weiteren Benutzung dieser Website stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.

Akzeptieren & Schließen